SAB3.2

Schweizerische Weihnachtsgüezli für Herrn Sola

IMG_0183.JPGIMG_0194.JPG
Unser Schuldirektor Jukka Sola wird zum Ende des Jahres in Rente gehen, und wir wollten ihm eine Überraschung machen.

Zusammen mit unserem schweizerischen Gast Hans und einer Hauswirtschaftsgruppe haben wir am 13.12.2016 schweizerische Weihnachtsplätzen gebacken und Rösti gemacht.

Anders als in Finnland gibt es in der Schweiz nicht unbedingt ein typisches Weihnachtsessen, aber Plätzchen oder "Güezli" sind sehr beliebt.

Hier sind die Rezepte von den bekannten und beliebten schweizerischen Plätzchen, die wir für Jukka gebacken haben.

Schweizer Güezli

Zimtsterne

DSC02818.JPG

Zutaten

3 Eiweiße

eine Prise Salz

250 g = zirka 4 dl Puderzucker

1,5 Esslöffel (EL) Zimt

350 g gemahlene Mandeln

0,5 EL Kirsch oder Zitronensaft

  1. Salz zum Eiweiß geben und mit dem Schneebesen oder Handrührgerät steif schlagen.
  2. Puderzucker daruntermischen, 6 Esslöffel (ca. 1 dl) als Glasur zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.
  3. Zimt und Mandeln mischen, mit dem Kirsch/ Zitronensaft zur restlichen Eiweißmasse geben, zu einem Teig zusammenfügen.

Spitzbuben

DSC02819.JPG

Zutaten für den Teig

250 g Butter oder Margarine in einer Schüssel weich rühren

125 g Puderzucker oder Zucker

2 TL (Teelöffel) Vanillezucker

eine Prise Salz alles beigeben und rühren, bis die Masse hell ist

1 Eiweiss, leicht verklpoft darunterrühren

350 g Mehl beigeben, zu einem Teig rühren, zugedeckt ca. 1 Stunde kühl stellen

Chräbeli

IMG_0221.JPG

Zutaten für den Teig

4 frische Eier

450 g Puderzucker

1 Prise Salz

1,5 Esslöffel (EL) Anis

1 EL Kirsch

A
lles in eine Schüssel geben. Mit dem Handrührgerät zirka 5 min rühren, bis die Masse heller ist.

550-600 g Mehl Beigeben, zu einem Teig mischen

Mailänderli

DSC02821.JPG

250 g Butter in einer Schüssel weich rühren

225 g Zucker

1 Prise Salz darunterrühren

3 frische Eier ein Ei nach dem anderen darunterrühren, weiterrühren, bis die Masse heller ist

1 Zitrone, nur die Schale
(gerieben)

500 g Mehl beigeben, zu einem Teig rühren, mindestens 2 Stunden kühl stellen