Koordinatoreninterviews

Interview time!

ko1.jpg
We got a chance to interview the coordinators of the project, and we asked the following guestions:

1. What's your name?/Wie heißen Sie?

2. Where do you come from?/Woher kommen Sie?

3. What do you think about the Comenius-project?/Wie finden Sie das Comenius-project?

4. What kind of plans do you have for the future?/Welche Pläne haben Sie für die Zukunft?




The English coordinator

ko3.jpg

1. Michael Thomas
2. English
3. "I think it has been a fantastic experience, and a great opportunity to get to know each other, and to make new friends."
4. "We want to stay in a partnership, and keep the friendships that have evolved during the project. The new project is going to be different, and we want to get also some new teachers involved in it."

The Finnish coordinator

ko4.jpg

1. Ulla Villa
2. Finnish
3. "I've really enjoyed it, and I think that we've achieved very much. I think that the topics were actually quite difficult to deal with, because of the ages of the students attending the project. Even though it probably hasn't been the easiest of tasks, I think we've managed well, because we've had skilled people in the project. As an overall look I'll have to say that the project has really been a huge thing."
4. "We're actually already been planning a new project called Erasmus plus. It's going to be pretty different than Comenius, it'll e.g. be more precise and technically different."

The German coordinator

ko6.jpg

1.Thomas Münch
2.Deutsch
3.Es war sehr Erfolgreich dank der Arbeit der Schüler, tollen Organisation der Polnischen Gastgeber so wie allen Mitarbeiter. Vielen dank an alle Lehrer, Schulleiter und weiteren helfende Hände die das ermöglichen haben.
4.Sie ist ungewiss aber wir arbeiten an einem neuen Projekt mit den allen bisherigen Partnern.

The Hungarian coordinator

ko5.jpg

1. Hajni Talaber
2. Hungarian
3. Es ist eine sehr grosse Chance Europa kennen zu lernen vor allem natuerlich fuer die Schueler. Sie sind ja oft im gleichen Alter, sodass sie andere Schueler kennen lernen, die die selben Traeume haben aber in unterschiedlichen Situationen sind. Das ist sehr gut um Erfahrungen zu sammeln, also zusammenfassend eine echte Bereicherung.
4. Wir haben uns als Team schon Gedanken darueber gemacht, welche Themen wir demnaechst bearbeiten wollen und natuerlich haben wir viele Ideen. Vielleicht koennen wir auch mit anderen Laendern zusammen arbeiten und wie jedes Jahr suchen wir Themen, die die Jugendlichen motivieren.

The Polish coordinator

ko2.jpg
1.Elżbieta Gorączniak
2.Polnisch
3.Die größten Vorteile des Projektes Comenius sind:
- die Möglichkeit neue Kulturen zu treffen
- neue Freunde zu finden
- die Entwicklung der Gruppenfähigkeiten
4.Wir haben über das Thema schon geschprochen und sind zum Ergebnis gekommen, dass es ein weiteres Projekt geben wird. Nach dem Projekt Comenius 2012-14 wird es c.a ein Jahr Pause geben und dann machen wir weiter.